Elsevier-Boykott

<![CDATA[Ulrich Herb analysiert in einem Artikel (Elsevier & der akademische Frühling) das Ergebnis der ZBW-Umfrage (Elsevier-Boykott: Akademischer Frühling in Deutschland eher verregnet) zum Boykott von Elsevier.
Sehr gelungen finde ich das Zitat einer Wissenschaftlerin am Ende des Artikels:

Auf meine Frage, ob sie sich im Streik befinde, antwortete sie mir: „Ich kann nicht im Streik sein, dazu müsste Elsevier mich bezahlen“.

Niedliche Bildunterschrift im Laborjournal Blog zum Thema Zeitschriftenpreise (606-mal teurer als Laborjournal)

Uni-Bibliothekare haben weit weniger Grund zu grinsen als er: Elseviers Finanzchef David Lomas

]]>


2 Gedanken zu „Elsevier-Boykott

  1. Susanne Drauz

    Es ist mir unbegreiflich, was dieser Boykott soll, immerhin steckt Elsevier den Gewinn doch in einen guten Zweck… und ist der Hauptsponsor des Bibliothekartages.

    Antworten
  2. Pingback: Posche 911 oder Abonnements? K.I.T. – die teuersten 10 Abos! | Schweitzer Academic

Schreibe einen Kommentar zu Susanne Drauz Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.