Geld für Bibliothekarin vorhanden, Stelle aber nicht

<![CDATA[An einer Schulbibliothek fehlt der Träger für eine 25-Stunden-Stelle für die Bibliothek. Das Geld ist da, es wird von der Cafeteria und dem Essensverkauf von Müttern des Schulzentrums Odenthal erwirtschaftet. Nur ein Träger fehlt. Der Förderverein will es aus rechtlichen Erwägungen nicht sein und die Kommune diskutiert die Frage der Nachhaltigkeit: Was, wenn das Geld … „Geld für Bibliothekarin vorhanden, Stelle aber nicht“ weiterlesen

<![CDATA[An einer Schulbibliothek fehlt der Träger für eine 25-Stunden-Stelle für die Bibliothek.
Das Geld ist da, es wird von der Cafeteria und dem Essensverkauf von Müttern des Schulzentrums Odenthal erwirtschaftet. Nur ein Träger fehlt. Der Förderverein will es aus rechtlichen Erwägungen nicht sein und die Kommune diskutiert die Frage der Nachhaltigkeit: Was, wenn das Geld dann nicht mehr fließt und die Gemeinde dann verpflichtet ist? [via Kölner Stadt-Anzeiger]]]>


Autor: jplie

Jürgen Plieninger, früher Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert im bibliothekarischen Verband BIB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search