Ausgaben runter, Einnahmen hoch

<![CDATA[Die Stadtbücherei in Glücksburg soll zwar bestehen bleiben, nachdem die Kreiszuschüsse weggefallen sind, aber die Vorschläge für Generierung von mehr Einnahmen sehen auch nicht nach einem Erfolgsrezept aus. Bisher werden „nur“ 10 % des Etats „erwirtschaftet“, jetzt sollen Projekte, Einbindung in das kulturelle Angebot der Stadt, Kooperation mit der Stadtbibliothek in Flensburg oder die Implementierung eines Buchhandels in die Bibliothek eine Änderung bringen. [via shz.de]]]>


Dieser Beitrag wurde am von in Bibliothek veröffentlicht. Schlagworte: , , .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.