Die Kommunikation steht im Vordergrund

Was macht eine Bibliothekarin/ein Bibliothekar? – Die eigene Lektüre ist es nicht – dagegen beispielsweise Recherchen, Organisation von Veranstaltungen, Führungen von Schulklassen oder Digitalisierung. Und auch der Geschäftsführer des BIB wird im Artikel der Frankfurter Rundschau zitiert:

„Man müsse Gespür dafür entwickeln, welche Informationen die Kunden suchen, ergänzt auch Michael Reisser, Geschäftsführer des Berufsverbandes Information Bibliothek (BIB).“


Dieser Beitrag wurde am von in Bibliothek veröffentlicht. Schlagworte: , .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Ein Gedanke zu „Die Kommunikation steht im Vordergrund

  1. DonBib

    Es ist schon faszinierend, wie man so viele Worte über ein „Berufsbild“ schreiben kann, ohne irgendwas darüber zu sagen. Wobei es ja auch prinzipiell verständlich ist, es weiß ja eigentlich auch niemand mehr so richtig, wie man überhaupt das Berufsbild beschreiben könnte.

    Das ausgerechnet in einem Artikel über „unseren“ Berufsstand / „Berufsbild“ nirgendwo die weibliche Form auftaucht nehme ich an dieser Stelle einfach mal als weiteres Schlagwort für einen Artikel der Kategorie: Was die Welt nicht braucht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.