Bibliotheken und Linked Open Data

In der sehr ausführlich gehaltenen Präsentation Bibliotheken und Linked Open Data erklärt Magnus Pfeffer – wie ich finde – sehr verständlich einige immer wieder auftauchende Fragen zu dem Thema. Was ist zu tun, wenn eine Bibliothek ihre Daten “freilassen” will?

  • Wie funktioniert das?
  • Was soll das?
  • Wer macht so etwas?
  • Welche Lizenz?
  • Was habe ich davon?

Und noch einige weitere technische Feinheiten werden angesprochen und geklärt. Für einen Überblick auf jeden Fall sehr nützlich.


Ein Gedanke zu „Bibliotheken und Linked Open Data

  1. Pingback: Gelesen in Biblioblogs (41.KW’11) « Lesewolke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.