ver.di-Aktion für Bibliotheksgesetz in Berlin

Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di hat 2008 einen Entwurf für ein Bibliotheksgesetz vorgelegt, der im Internet unter http://biwifo.verdi.de/publikationen/anstoesse/data/anstoesse_bibliothek.pdf einsehbar ist. Jetzt wurden Aktionspostkarten verteilt, mit denen für ein solches Gesetz geworben wird. Laut ver.di ist »der freie Zugang zu Information – unterstützt durch kompetente, gut ausgebildete und motivierte Beschäftigte – eine Grundvoraussetzung des demokratischen Staates mit gut … „ver.di-Aktion für Bibliotheksgesetz in Berlin“ weiterlesen

ver.di Aktionspostkarte Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di hat 2008 einen Entwurf für ein Bibliotheksgesetz vorgelegt, der im Internet unter http://biwifo.verdi.de/publikationen/anstoesse/data/anstoesse_bibliothek.pdf einsehbar ist. Jetzt wurden Aktionspostkarten verteilt, mit denen für ein solches Gesetz geworben wird. Laut ver.di ist

»der freie Zugang zu Information – unterstützt durch kompetente, gut ausgebildete und motivierte Beschäftigte – eine Grundvoraussetzung des demokratischen Staates mit gut (aus-)gebildeten Bürgern«

Aus diesem Grund soll, so die Gewerkschaft, die Arbeit der Bibliotheken durch ein Bibliotheksrahmengesetz verbessert und gesichert werden. [via twitter @maxi_ki, die Nachricht über die Postkarte wurde mehrfach retweetet]
Wen das Thema interessiert, die/der kann auch die Papers eines ver.di-Workshops “Krisenopfer Bibliothek – Bibliotheksgesetze notwendiger denn je!” aus dem Herbst 2010 ansehen.


Autor: jplie

Jürgen Plieninger, früher Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert im bibliothekarischen Verband BIB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search