“Sicherung der Fachlichkeit auf dem bestehenden Niveau”

Der Landesverband Berlin des dbv hat sich mit der Gesellschaft für die Volkshochschulen zusammengetan und meldet sich im Berliner Wahlkampf zu Wort: „Es reicht nicht, Stellen im Haushalt auszuweisen, wenn kein geeignetes Fachpersonal auf vakante Positionen eingestellt werden darf. Was die Stadtbibliotheken und Volkshochschulen brauchen ist ein fachspezifischer Einstellungskorridor“. Es geht also nicht um mehr … „“Sicherung der Fachlichkeit auf dem bestehenden Niveau”“ weiterlesen

Der Landesverband Berlin des dbv hat sich mit der Gesellschaft für die Volkshochschulen zusammengetan und meldet sich im Berliner Wahlkampf zu Wort:

„Es reicht nicht, Stellen im Haushalt auszuweisen, wenn kein geeignetes Fachpersonal auf vakante Positionen eingestellt werden darf. Was die Stadtbibliotheken und Volkshochschulen brauchen ist ein fachspezifischer Einstellungskorridor“. Es geht also nicht um mehr Geld und mehr Personal, sondern um die Sicherung der Fachlichkeit auf dem bestehenden Niveau.

[via Presseerklärung auf der Homepage des dbv]
BIB und dbv haben auch Wahlprüfsteine für die Wahl zum Abgeordnetenhaus herausgebracht.


Autor: jplie

Jürgen Plieninger, früher Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert im bibliothekarischen Verband BIB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search