Ein paar IFLA-Titel in Open Access

Anläßlich der 40jährigen Zusammenarbeit hat De Gruyter Saur 17 Titel kostenlos gemacht. Und Sie wissen, dass Sie der IFLA-Konferenz, die gerade stattfindet, auf Twitter “folgen” können? Der obige Tipp stammt von da. – Und es gibt wieder die IFLA Express-Seite mit Neuigkeiten.

Anläßlich der 40jährigen Zusammenarbeit hat De Gruyter Saur 17 Titel kostenlos gemacht.
Und Sie wissen, dass Sie der IFLA-Konferenz, die gerade stattfindet, auf Twitter “folgen” können? Der obige Tipp stammt von da. – Und es gibt wieder die IFLA Express-Seite mit Neuigkeiten.


Autor: jplie

Jürgen Plieninger, früher Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Ein Gedanke zu „Ein paar IFLA-Titel in Open Access“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search