„Bibliothek des Zufalls“

Schon einmal ein guter Titel für eine Veranstaltung, nicht wahr? Ist es auch, findet aber einstweilen nicht in einer Bibliothek statt. Könnte aber noch werden! Es handelt sich um ein Improvisationstheater:

Bei der Show dienen nach dem Zufallsprinzip ausgewählte Buchstellen aus vom Publikum mitgebrachten Büchern als Inspiration für kleine Geschichten. Die Zuschauer sollten daher Bücher mitbringen, die gerne etwas ausgefallener sein dürfen

[via Wiesbadener Kurier]


Dieser Beitrag wurde am von in Bibliothek veröffentlicht. Schlagworte: , , .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.