Zusammenarbeit mit dem lokalen Buchhandel

An derzeit 1.156 Ulmer Erstklässler verteilt die Stadtbibliothek Ulm, unterstützt durch eine Buchhandlung, Lesepakete. Die Aktion in Kooperation von Buchhandlung und Bibliothek fand bereits zum zweiten Mal statt. [via Südwestpresse] Die Zusammenarbeit mit dem lokalen Buchhandel ist wichtig, eben um gemeinsam Lesen und Literatur zu fördern. Dabei ist es auch wichtig, über den lokalen Buchhandel … „Zusammenarbeit mit dem lokalen Buchhandel“ weiterlesen

An derzeit 1.156 Ulmer Erstklässler verteilt die Stadtbibliothek Ulm, unterstützt durch eine Buchhandlung, Lesepakete. Die Aktion in Kooperation von Buchhandlung und Bibliothek fand bereits zum zweiten Mal statt. [via Südwestpresse] Die Zusammenarbeit mit dem lokalen Buchhandel ist wichtig, eben um gemeinsam Lesen und Literatur zu fördern. Dabei ist es auch wichtig, über den lokalen Buchhandel zu bestellen, zumal er auch als Gewerbesteuerzahler direkt zum Etat der Bibliothek beiträgt. Zuletzt war in Berlin Kritik an der Praxis von Bibliotheken laut geworden, große Kontingente bei zentralen Dienstleistern zu ordern. [via Berliner Morgenpost]



Diesen Blogbeitrag zitieren
Jürgen Plieninger (2011, 12. April). Zusammenarbeit mit dem lokalen Buchhandel. netbib. Abgerufen am 16. April 2024, von https://doi.org/10.58079/s7rl

Autor: Jürgen Plieninger

Jürgen Plieninger, früher Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Fortbildung, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert im bibliothekarischen Verband BIB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search