Überlegungen zur Zukunft der Forschungsbibliothek Gotha

Derzeit ist die Forschungsbibliothek Gotha an die UB Erfurt angedockt. Für die Landesregierung wäre offenbar auch die ULB Jena denkenswert. Wenn man die Homepage der UB Erfurt ansieht, bekommt man zwei Bibliotheken zur Auswahl: Die UB Erfurt und die Forschungsbibliothek Gotha. Sieht man die Homepage der Stiftung Schloss Friedenstein, wo die Forschungsbibliothek situiert ist, so … „Überlegungen zur Zukunft der Forschungsbibliothek Gotha“ weiterlesen

Derzeit ist die Forschungsbibliothek Gotha an die UB Erfurt angedockt. Für die Landesregierung wäre offenbar auch die ULB Jena denkenswert.
Wenn man die Homepage der UB Erfurt ansieht, bekommt man zwei Bibliotheken zur Auswahl: Die UB Erfurt und die Forschungsbibliothek Gotha. Sieht man die Homepage der Stiftung Schloss Friedenstein, wo die Forschungsbibliothek situiert ist, so findet man zwar Archiv und Bibliothek aufgeführt, aber keinen Link zur Bibliothek in der Navigation aufgeführt.
Das Kultusministerium in Thüringen, so die Thüringer Landeszeitung, sucht nach tragfähigen Strukturen für die Forschungsbibliothek. Der in den neunziger Jahren des vorigen Jahrhunderts gegründeten Universität Erfurt sei sie eher eine Last, bei einer Zuordnung zur Universitäts- und Landesbibliothek Jena könnte diese zu einer “Staatsbibliothek” aufgewertet werden.
Der Artikel argumentiert, eigentlich wäre eine Fusion mit der Stiftung sinnvoll, weil dann die Bestände vereinigt und in Ausstellungen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden könnten. Dann bestünde auch die Chance einer Finanzierungsbeteiligung durch den Bund.
Vielleicht könnte man erst einmal den Schritt machen, besser zu kooperieren? Denn Homepages (s.o.) und Ausstellungen hängen nicht unbedingt an der Trägerschaft, wohl aber am Willen zur Zusammenarbeit.


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Jürgen Plieninger (1. April 2011). Überlegungen zur Zukunft der Forschungsbibliothek Gotha. netbib. Abgerufen am 14. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/s7qy


Autor: Jürgen Plieninger

Jürgen Plieninger, früher Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Fortbildung, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert im bibliothekarischen Verband BIB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search