Erwerbungsmodell nach Nutzungsgesichtspunkten

Der Verlag de Gruyter probiert zusammen mit dem Forschungszentrum Jülich „Patron Driven Acquisition“ (Kundengesteuerter Erwerb) aus, nach dem die Bibliothek nur dann ausleiht, wenn wirklich Nachfrage besteht.

Die Bibliothek kann dadurch eine Vielzahl von Titeln in den Katalog aufnehmen, ohne zusätzliche Gebühren entrichten zu müssen. Kosten entstehen nur, wenn ein Kunde ein entsprechendes Buch ausleihen möchte.

[via Buchreport]


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.