Europeana wächst stark

Die europäische “digitale Bibliothek” Europeana umfasst derzeit 14 Millionen Medien. 2008 waren es zu Beginn noch 2 Millionen gewesen, meldet der Standard. Diesen Blogbeitrag zitierenJürgen Plieninger (2010, 22. November). Europeana wächst stark. netbib. Abgerufen am 22. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/s7hh

Die europäische “digitale Bibliothek” Europeana umfasst derzeit 14 Millionen Medien. 2008 waren es zu Beginn noch 2 Millionen gewesen, meldet der Standard.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Jürgen Plieninger (2010, 22. November). Europeana wächst stark. netbib. Abgerufen am 22. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/s7hh

Autor: Jürgen Plieninger

Jürgen Plieninger, früher Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Fortbildung, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert im bibliothekarischen Verband BIB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

0 Gedanken zu „Europeana wächst stark“

  1. Hallo,
    ich wollte nur die Info geben, dass Europeana jetzt scheinbar ein amerikanisches Pendant bekommen hat, und zwar die Digital Public Library of America (siehe http://www.blogs.uni-mainz.de/ub/2013/04/19/digital-public-library-of-america/)

    Das ist wahrscheinlich mal eine genauere Betrachtung wert 😉 zum Hintergrund und der Entstehungsgeschichte gibts mehr Materialien und Infos auf http://dp.la/info/about/history/materials/

    Viele Grüße
    Steffi S.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search