Rückzug aus der Fläche?

In Uerdingen, einem Teilort von Krefeld, soll die Bibliothek geschlossen werden. Der Artikel der Rheinischen Post spricht von Widerstand gegen die Schließungspläne der Stadtteilbibliothek, von der Notwendigkeit, wenigstens die Zentrale (die Mediothek Krefeld) angemessen auszustatten, deren stellvertretende Leiterin das Stichwort “Rückzug aus der Fläche” gibt, der sinnvoll sei, um das Ganze zu erhalten. Andere, finanziell … „Rückzug aus der Fläche?“ weiterlesen

In Uerdingen, einem Teilort von Krefeld, soll die Bibliothek geschlossen werden. Der Artikel der Rheinischen Post spricht von Widerstand gegen die Schließungspläne der Stadtteilbibliothek, von der Notwendigkeit, wenigstens die Zentrale (die Mediothek Krefeld) angemessen auszustatten, deren stellvertretende Leiterin das Stichwort “Rückzug aus der Fläche” gibt, der sinnvoll sei, um das Ganze zu erhalten. Andere, finanziell besser ausgestattete Kommunen in der Nähe würden das schon längst praktizieren.


Autor: jplie

Jürgen Plieninger, früher Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert im bibliothekarischen Verband BIB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

0 Gedanken zu „Rückzug aus der Fläche?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search