dbv-Presseerklärung wird angenommen

Sparen in Bibliotheken – der dbv warnt und die Presse greift die angebotenen Inhalte auf, beispielsweise die FAZ.


Dieser Beitrag wurde am von in Bibliothek veröffentlicht. Schlagworte: , , , , .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

0 Gedanken zu „dbv-Presseerklärung wird angenommen

  1. Detlev Hoffmeier

    Ja hat der denn den BIX nicht gelesen, der Leser, der diesen Kommentar geschrieben hat: “Viele öffentliche Büchereien sind mittlerweile jahrmarktähnliche Begegnungsstätten, wo dann neben Computerspielen, CDs, DVDs, Hörbüchern und Taschenbuch-Bestsellern auch noch das ein oder andere höherwertige Buch verliehen wird.”

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.