„Geld ist genug da“

Die hessische Partei „Die Linke“ zieht in einen „heißen Herbst“:

Die Linke setzt sich für kostenlose Bildung von der Krippe bis zur Erwachsenenbildung ein.

Deshalb solle keine kulturelle Einrichtung geschlossen werden. Konsequenterweise wendet man sich auch gegen die Aufnahme eines Schuldenverbots in die hessische Verfassung. [via Frankfurter Rundschau]


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.