Ausstellung zur Bücherverbrennung 1933

In Stadt Kempen findet die Ausstellung “bezeichnenderweise eingedenk des 10. Mai 1933” statt. Sie erinnert an die am 10. Mai 1933 durch die Nationalsozialisten verbrannten Bücher. Die Bibliotheksleiterin wies in der Eröffnungsrede darauf hin, dass an der Erstellung der “Schwarzen Listen” auch Bibliothekare beteiligt waren. [via Rheinische Post]


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.