Es muss nicht immer alles billig sein

Der Berliner Finanzsenator über Verwaltungsreform und das „billige“ Berlin: Billige Angebote – wie z.B. in Bibliotheken – würden teure Steuergelder kosten. [via Tagesspiegel]


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.