60.000 Titel aus 261 Jahren online geplant

De Gruyter will sein komplettes Verlagsprogramm (und jenes der aufgekauften Verlage) unter dem Label Reference Global online vermarkten.
In dem Artikel der Welt werden die öffentlichen Bemühungen um Digitalisierung als „mehr schlecht als recht funktionierend“ charakterisiert. Da kann man ja gespannt sein, ob dieses Geschäftsmodell, bei dem der Buchhandel als Mittler außen vor bleibt, sich tragen wird.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.