Den Bibliothekskongress via Twitter beobachten

Ist irgendwo eine Twitterwall für den Bibliothekskongress eingerichtet? – Falls nicht, kann man durch eine einfache Twitter-Suche sich über das Kongressgeschehen auf dem Laufenden halten.

twitter


Dieser Beitrag wurde am von in Bibliothek veröffentlicht. Schlagworte: , , , , .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

0 Gedanken zu „Den Bibliothekskongress via Twitter beobachten

  1. Pingback: Bibliothekarisch.de » Blog Archive » Der Bibliothekskongress 2010 in der Biblioblogosphäre

  2. jplie Beitragsautor

    Prima! Dann ist der Tipp jedenfalls etwas für die Daheimgebliebenen (so wie ich), die ein bisschen das Feeling und die Themen mitbekommen wollen!

    Antworten
  3. Silvia Czerwinski

    Auf dem Stand des BID sollte eigentlich eine wall laufen. Sie wird jedoch während Vorträgen direkt am Stand abgestellt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.