Bibliofile Schätze in Valencia

In Valencia wurden bei der Durchsicht der Bestände des 1879 gegründeten “Ateneo Mercantíl” bibliofile Schätze entdeckt, die man dort nicht vermutet hatte. In der Bibliothek dieser Händlervereinigung fanden sich kürzlich Manuskripte, Inkunabeln und alte Rechnungsbücher, u. a. von Klöstern, die sonst nirgends in Spanien nachzuweisen sind. Dies berichtet die Lokalzeitung Levante – allerdings auf Valenzianisch. In diesem Zusammenhang sei ein Hinweis auf die Bibliothek der Institution gestattet, die recht umfangreiche Bestände zur Wirtschaftsgeschichte Spaniens und der Region vorhält. Der elektronische Katalog ist – leider – noch im Aufbau und nicht online verfügbar. Lesesaal und Forschungsarbeitplätze sind kundenfreundlich geöffnet (9 bis 22 Uhr an allen Tagen des Jahres!). Im Zeitungsarchiv finden sich zahlreiche Pressepublikationen vorwiegend aus Spanien. Hervorzuheben sind die Bestände aus der Bürgerkriegszeit.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.