Bibliothekare als Gatekeeper?

Durch zu große Nachfrage muss in der Zentrale der UB der HU Berlin der Zugang reguliert werden. Nicht nur, dass die Eingänge jetzt getrennt nach HU-Mitgliedern und Externen zu benutzen sind, darüber hinaus sollen die Zeiten an den knappen Arbeitsplätzen überwacht werden. Die Mitarbeiter/innen sind verärgert über die zusätzlichen konfliktträchtigen Überwachungs-Tätigkeiten. [via Tagesspiegel]


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.