Digitalisieren mit Gugel in Frankreich?

Alleine zu digitalisieren ist kostenintensiv, das Projekt Gallica kommt nicht so recht voran, Gugel soll nun vielleicht doch helfen dürfen. Bislang stand die französische Regierung der Firma sehr skeptisch gegenüber. Im Zeitalter leerer Kassen in der Nachbarrepublik scheint jetzt überlegt zu werden, ob ein wenig „Gugel“ vielleicht doch nicht so schlimm ist, wenn die Amerikaner auf die Exklusivklauseln verzichten. Das berichtet zumindest heise.de heute.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.