Augsburger UB gliedert "Bibliothek der verbrannten Bücher " ein

<![CDATA[Bericht der Augsburger Allgemeinen über die “Bibliothek der verbrannten Bücher”.]]> Diesen Blogbeitrag zitierenJürgen Plieninger (2009, 6. Oktober). Augsburger UB gliedert "Bibliothek der verbrannten Bücher " ein. netbib. Abgerufen am 18. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/s6ia

<![CDATA[Bericht der Augsburger Allgemeinen über die “Bibliothek der verbrannten Bücher”.]]>



Diesen Blogbeitrag zitieren
Jürgen Plieninger (2009, 6. Oktober). Augsburger UB gliedert "Bibliothek der verbrannten Bücher " ein. netbib. Abgerufen am 18. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/s6ia

Autor: Jürgen Plieninger

Jürgen Plieninger, früher Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Fortbildung, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert im bibliothekarischen Verband BIB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

3 Gedanken zu „Augsburger UB gliedert "Bibliothek der verbrannten Bücher " ein“

  1. Wenn Sie anhand von Bildern und biographischer Essays einmal so richtig schmökern wollen, so empfehle ich Ihnen das Buch “Die verbrannten Dichter” von Jürgen Serke und Wilfried Bauer. Eines meiner Lieblingsbücher!

  2. Danke für den Hinweis, Herr Plieninger! 🙂 mich hat schon immer interessiert, welche Bücher wohl verbrannt worden sind. Ich find es toll, dass es zu der Zeit Menschen gab, die systematisch versuchten, Bücher zu retten! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search