Mittelpunkt des Instituts oder bessere Nutzungsbedingungen?

<![CDATA[Bibliotheken sind für kleine Institute oft der Mittelpunkt – bieten aber meist schlechte Öffnungszeiten. In Heidelberg wurde jetzt die ethnologische Institutsbibliothek in der Sandgasse geschlossen, die Bücher werden voraussichtlich ab Ende Oktober gleich nebenan zu weitaus besseren Bedingungen wieder zugänglich sein. Gleichwohl wird protestiert: Der Mittelpunkt des Instituts ist weg. [via Rhein-Neckar-Zeitung]]]>

<![CDATA[Bibliotheken sind für kleine Institute oft der Mittelpunkt – bieten aber meist schlechte Öffnungszeiten. In Heidelberg wurde jetzt die ethnologische Institutsbibliothek in der Sandgasse geschlossen, die Bücher werden voraussichtlich ab Ende Oktober gleich nebenan zu weitaus besseren Bedingungen wieder zugänglich sein. Gleichwohl wird protestiert: Der Mittelpunkt des Instituts ist weg. [via Rhein-Neckar-Zeitung]]]>


Autor: jplie

Jürgen Plieninger, früher Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search