E-Books auf dem iPhone

<![CDATA[Gefunden bei "Dem iPhone auf den Zahn gefühlt„:

Der hamburger IT-Dienstleister heubach media gibt zum zweiten Mal E-Book-Verkaufszahlen in dem Medium iTunes/iPhone bekannt. Geschäftsführer Matthias Heubach: “Innerhalb von nur 90 Tagen (Zeitraum: 15.1.-15.4.2009) haben wir mehr als 10.000 E-Books auf dem iPhone verkauft. Wir freuen uns über diesen Erfolg, zusammen mit unseren Partner-Verlagen wie Hoffmann & Campe, Pabel-Moewig, Herder, heragon, NWB, sellier, Acabus & TIKWA Comics. Auch E-Book-APPs für 9,99 Euro und sogar 17,99 Euro verkaufen sich deutlich besser, als von den Verlagen erwartet.

Dann muss ich wohl doch mal ein paar E-Book-Reader-Programme für das iPhone ausprobieren …]]>


Ein Gedanke zu „E-Books auf dem iPhone

  1. fh

    Dagegen den guten Sony e-book Reader in Buchhandlungen anzubieten ist m.E.ein Irrweg. Dann noch als mittelalterliches Exponat mit Kette und Stehpult! Auch die Partnerbuchhändler scheinen das Teil nicht zu lieben. Den deutschen Anbietern ein E-Book abzuringen ist für Anfänger nicht einfach.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.