Mentoren an der TU Harburg

<![CDATA[stellt das aktuelle Heft von spektrum, des Hausmagazins der TU, vor. (Noch nicht online.) Zwei Studierende schildern ihre Tätigkeit als Mentoren und ihr Verhältnis zu den Mentees, Schülern aus Altona und Wilhelmsburg. Das Mentoringprogramm von und für Migranten trägt den Namen ‘Junge Vorbilder’ (zuvor: KENDI) und liegt in der Trägerschaft von verikom – Verbund für … „Mentoren an der TU Harburg“ weiterlesen

<![CDATA[stellt das aktuelle Heft von spektrum, des Hausmagazins der TU, vor. (Noch nicht online.) Zwei Studierende schildern ihre Tätigkeit als Mentoren und ihr Verhältnis zu den Mentees, Schülern aus Altona und Wilhelmsburg. Das Mentoringprogramm von und für Migranten trägt den Namen ‘Junge Vorbilder’ (zuvor: KENDI) und liegt in der Trägerschaft von verikom – Verbund für interkulturelle Kommunikation und Bildung. Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt u. a. durch Schneider; durch diese Dokumentation findet es nationale und internationale Beachtung. (Auf die in diesem Zusammenhang entstandene Hamburger Tagung ‘Schule mit Migrationshintergrund’ wurde hier hingewiesen.) Ich weiß nicht, ob meine Auffassung richtig ist, dass die Förderung von “Kulturen” und das Streben danach, an jeder möglichen Stelle Verknüpfungen herzustellen, Gegensätze sind. Fraglos allerdings scheinen mir bei einem gegebenem bibliothekarischen Zeit- und Personalbudget Probleme der Prioritätensetzung. Der Artikel aus spektrum stammt von Topcu, die im Hamburger Abendblatt schöne Artikel zu Hamburger Migranten geschrieben hat. Tenor: Hamburger sind Hamburger sind Hamburger.]]>



Diesen Blogbeitrag zitieren
Axel Schaper (2009, 8. März). Mentoren an der TU Harburg. netbib. Abgerufen am 15. April 2024, von https://netbib.hypotheses.org/78612447

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search