Mittelfristige Lösung für Johannes-a-Lasco-Bibliothek

<![CDATA[Für die krisengeschüttelte Emder Johannes-a-Lasco-Bibliothek scheint mittelfristig eine Lösung in Sicht: Die Evangelisch-reformierte Kirche will gemeinsam mit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) das Stiftungskapital wieder füllen. Ein Bibliotheksbetrieb sei aber erst nöglich, wenn das Kapital aufgefüllt und die ersten Zinserträge da seien. [via NWZ online und ausführlicher via Evangelischer Pressedienst EPD]]]>


2 Gedanken zu „Mittelfristige Lösung für Johannes-a-Lasco-Bibliothek

  1. AndreasP

    Sehr traurig das ganze. Die Ostfriesen schaffen die Kulturgutvernichtung ganz ohne Adel, Krieg, Feuer oder U-Bahn.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.