Pfiffige Idee: RSS als Druckausgabe

<![CDATA[ Sicher nicht ganz ohne Eigennutz handelt der Anbieter dieses ganz charmanten Dienstes, mit dem beliebige RSS-Feeds automatisch abgeholt werden und täglich oder auch wöchentlich als PDF in der Mailbox landen. Man braucht das ansprechend formatierte PDF jetzt nur noch ausdrucken und hat hat ein – von vielen Leuten ja bei den heutigen Diensten schmerzhaft … „Pfiffige Idee: RSS als Druckausgabe“ weiterlesen

<![CDATA[ Sicher nicht ganz ohne Eigennutz handelt der Anbieter dieses ganz charmanten Dienstes, mit dem beliebige RSS-Feeds automatisch abgeholt werden und täglich oder auch wöchentlich als PDF in der Mailbox landen. Man braucht das ansprechend formatierte PDF jetzt nur noch ausdrucken und hat hat ein – von vielen Leuten ja bei den heutigen Diensten schmerzhaft vermisstes – gedrucktes und durchnummeriertes Exemplar zu Verfügung das sich sogar abheften lässt. Leider werden die Links nicht mit ausgegeben, aber das wäre ja auch ein bischen zu viel verlangt ;-).
Gefunden habe ich den Link bei Phil Bradley, und der Dienst nennt sich Tabbloid.]]>


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Edlef Stabenau (15. Januar 2009). Pfiffige Idee: RSS als Druckausgabe. netbib. Abgerufen am 22. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/s5re


Ein Gedanke zu „Pfiffige Idee: RSS als Druckausgabe“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search