eufeeds bringt die europäische Presse nach Ländern geordnet

Stephan hat vor ein paar Tagen auf newseum als weltweiter Ã?berblick über Zeitungen mit Darstellung der ersten Seite hingewiesen. Eine Kollegin vom Auswärtigen Amt wies mich (vielen Dank!) auf einen ähnlichen, europaweiten Dienst hin, welcher freilich eine andere Konzeption hat. Wie schon der Name dieses Dienstes, eufeeds, besagt, ist er ein RSS-Aggregator von verschiedenen Zeitungen, welche nach Ländern geordnet sind. So hat man, stets aufs Neue aktualisiert, die allgemeinen Nachrichten aus ausgesuchten (zugegeben: manchmal sehr ausgesuchten) Titeln der Presse eines Landes im Ã?berblick zur Hand.


Dieser Beitrag wurde am von in Medien, WWW veröffentlicht. Schlagworte: , , , .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

0 Gedanken zu „eufeeds bringt die europäische Presse nach Ländern geordnet

  1. Jakob

    Wäre es nicht sinnvoll, Feeds von Zeitungen mit den ZDB-Datensätzen zu verknüpfen? Wenn das der ZDB zu aufwändig/innovativ/unbibliothekarisch/… ist, reicht ja auch eine Datenbank, wo Feed-URL und ZDB-ID abgelegt sind.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.