Tauschbörsen ect. bis zu völligen Freiheit der Dinge: bookcrossing

kwick schreibt über tauschbörsen, Verschenk-Netzwerke, Leihnetzwerke und ähnliches. Am Schluss kommt der Artikel auf bookcrossing zu sprechen: Abenteuerlicher geht es bei Bookcrossers zu: Die Mitglieder der weltweit agierenden Community versehen ihre gelesenen Bücher mit einem â??Bookcrossing-Etikett” und lassen sie in der Ã?ffentlichkeit liegen. Sie hoffen, dass der Finder seinen Fund im Bookcrossers-Forum postet und das … „Tauschbörsen ect. bis zu völligen Freiheit der Dinge: bookcrossing“ weiterlesen

kwick schreibt über tauschbörsen, Verschenk-Netzwerke, Leihnetzwerke und ähnliches. Am Schluss kommt der Artikel auf bookcrossing zu sprechen:

Abenteuerlicher geht es bei Bookcrossers zu: Die Mitglieder der weltweit agierenden Community versehen ihre gelesenen Bücher mit einem â??Bookcrossing-Etikett” und lassen sie in der Ã?ffentlichkeit liegen. Sie hoffen, dass der Finder seinen Fund im Bookcrossers-Forum postet und das Buch nach dem Lesen wieder in die Freiheit entlässt.


Autor: jplie

Jürgen Plieninger, früher Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert im bibliothekarischen Verband BIB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search