Asbest in Bielefeld nachgewiesen, aber (noch) nicht in Bibliothek

In der Bielefelder Universität wurde jetzt erstmals Asbest nachgewiesen. Die bisher auf Verdacht geschlossenen Teilbibliotheken scheinen bis jetzt nicht betroffen zu sein:

Weitere, nicht belastete Proben lassen die Verantwortlichen nur leicht aufatmen. In den Teilen C (Bibliothek), K 4, N 7 und U (Bibliothek) waren 70 Proben ohne Befund. Für die abschlieÃ?ende Bewertung der Bibliotheken C, U und T fehlen noch Ergebnisse. Sind diese in Ordnung, sollen diese Büchereien wieder geöffnet werden.

[via neue westfälische]


0 Gedanken zu „Asbest in Bielefeld nachgewiesen, aber (noch) nicht in Bibliothek

  1. amazeman

    Moin, es wurde in fast allen Bib-Teilen inzwischen Asbest nachgewiesen. In “U” z.B. eine ganze Faser 😉 Seit dem darf man nur noch 4h am Stück und nur mit Unterschrift auf der personalisierten Kontaminationskarte rein…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.