Schönrainer Liederhandschrift

Gerade meldet dpa, dass die Herzog August Bibliothek diese mittelalterliche Handschrift aus dem Privatbesitz eines Fürstenhauses (Ysenburg und Büdingen) erworben hat. Archivalia hatte über die Verkaufsgelüste und -pläne des notleidenden Adelshauses berichtet. OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:OS (26. März 2008). Schönrainer Liederhandschrift. netbib. Abgerufen am 16. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/s5dt

Gerade meldet dpa, dass die Herzog August Bibliothek diese mittelalterliche Handschrift aus dem Privatbesitz eines Fürstenhauses (Ysenburg und Büdingen) erworben hat. Archivalia hatte über die Verkaufsgelüste und -pläne des notleidenden Adelshauses berichtet.


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
OS (26. März 2008). Schönrainer Liederhandschrift. netbib. Abgerufen am 16. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/s5dt


0 Gedanken zu „Schönrainer Liederhandschrift“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search