Spanische Bibliotheksstatistik

Das spanische nationale Institut für Statistik (Instituto Nacional de Estatística – INE) hat die spanische Bibliotheksstatistik für 2006 vorgestellt.
Sowohl die Nutzerzahlen (6,6 %) und die Besucherzahlen (4,6 %) als auch die Zahl der Medienentleihen (3,8 %) sind gestiegen. Erfasst sind rund 6500 Bibliotheken, rund 1 % weniger als in der Statistik für 2004. Die eifrigsten Nutzer waren im Norden zu finden (Katalonien, Kantabrien und Navarra (ob das mit dem Klima zusammenhängt?). Aus der Analyse der Zahlen ergibt sich, dass über ein Drittel der Bevölkerung aktiv Bibliotheken nutzt.
Wer sich in die Details vertiefen möchte, schaue hier.

Via documenea.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.