Bücher im Netz vorab lesen

und das ganz legal beim Verlag. So verstehe ich die Meldung bei heise.de. Harper Collins bietet an im Browser verschiedene Bücher (derzeit etwa “The Witch of Portobello” von Paolo Coelho oder “I dream in Blue” von Roger Director) zu lesen. Random House bietet etwas ähnliches, den Kauf eines Buches (“Made to Stick” von Chip Heath und Dan Heath) in einzelnen Kapiteln.


0 Gedanken zu „Bücher im Netz vorab lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.