Wirtschaftliches Arbeiten in Krefeld

Die Rheinische Post berichtet, dass Bibliothek und VHS in Krefeld vergleichsweise wirtschaftlich arbeiten.

5,58 Euro gibt die Stadt Krefeld jährlich pro Einwohner für die Stadtbücherei aus. In jeder anderen der 23 kreisfreien Städte von NRW ist die Stadtbücherei teurer. Bis zu 13,95 kostet Kommunen der Büchervorfür die Bürger.


0 Gedanken zu „Wirtschaftliches Arbeiten in Krefeld

  1. FH

    Neben der Deutung “Die anderen sind teuer” ist auch die andere “wir sind geizig” möglich. Dieser Geiz ist, da auf dem Rücken der Mitarbeiter ausgetragen, nicht geil.
    Darauf verweist auch der zugehörige Artikel “Geldnot macht erfinderisch”, ebenfalls in der RP Online.
    Trotzdem werden Verwaltungen anderer Städte auf Krefeld verweisen und fordern, dass man in der eigenen Kommune auch effektiver – gemeint ist billiger – wirtschaftet.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.