Lichtenberg über die Ware Buch

“Eine seltsamere Ware als Bücher gibt es wohl schwerlich in der Welt. Von Leuten gedruckt, die sie nicht verstehen; von Leuten verkauft, die sie nicht verstehen; gebunden, rezensiert und gelesen von Leuten, die sie nicht verstehen; und nun gar geschrieben von Leuten, die sie nicht verstehen. Sudelbücher, Heft K, Nr. 172 Diesen Blogbeitrag zitierenJürgen Plieninger … „Lichtenberg über die Ware Buch“ weiterlesen

“Eine seltsamere Ware als Bücher gibt es wohl schwerlich in der Welt. Von Leuten gedruckt, die sie nicht verstehen; von Leuten verkauft, die sie nicht verstehen; gebunden, rezensiert und gelesen von Leuten, die sie nicht verstehen; und nun gar geschrieben von Leuten, die sie nicht verstehen.

Sudelbücher, Heft K, Nr. 172



Diesen Blogbeitrag zitieren
Jürgen Plieninger (2008, 21. Januar). Lichtenberg über die Ware Buch. netbib. Abgerufen am 21. April 2024, von https://doi.org/10.58079/s57a

Autor: Jürgen Plieninger

Jürgen Plieninger, früher Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Fortbildung, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert im bibliothekarischen Verband BIB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

0 Gedanken zu „Lichtenberg über die Ware Buch“

  1. Hallo Herr Spließ,

    deswegen habe ich ja auch sehr explizit auf die mögliche “Gefahr” der unlauteren Werbung hingewiesen. Ich habe mich einfach wirklich darüber gefreut, dass wir diesen schönen Inhalt jetzt auch im Angebot haben und solche Weisheiten in Zukunft Nutzern auch über die Onleihe zugänglich gemacht werden.

    Mit freundlichem Gruß

    Holger Behrens

    PS: Ich hatte nicht vor, hier eine tägliche Rubrik aufzumachen und zu berichten, welche Inhalte wir wieder rein bekommen haben… 😉

  2. Ich sehe nicht was dieser Beitrag nun mit der Onleihe an sich zu tun haben sollte. Insofern habe ich Gschmäckle auf der Zunge…

  3. …ich hoffe, dass man es mir nicht als unerwünschte Werbung in diesem Blog auslegt, aber ich habe mich sehr darüber gefreut, dass wir gerade gestern die Hör-“Sudelbücher”, gelesen von Gert Heidenreich, ins Onleihe-Programm bekommen haben und ich hoffe, dass in wenigen Tagen die ersten Onleihen diesen schönen Inhalt ihren Nutzern anbieten werden.
    Ich fand es einen schönen Zufall, dass Sie sich gerade in der jetzigen Onleihe-Diskussion für dieses Zitat entschieden haben…

    Mit freundlichem Gruß

    Holger Behrens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search