Preisträgerinnen bei Preisausschreiben bei WEGA-Jubiläum

Was Frau Kräutl wohl wählen wird: Eine Logo-Entwicklung oder eine honorarfreie Fortbildung für 12 Personen? Jedenfalls waren es attraktive Preise, welche das WEGA-Team, einem der wenigen professionellen Ausrichter bibliothekarischer Fortbildungen, zum zehnjährigen Jubiläum ausgelobt hatte. Eine Pressemeldung berichtet über die Preisträgerinnen.


Dieser Beitrag wurde am von in Bibliothek veröffentlicht. Schlagworte: , , , .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

0 Gedanken zu „Preisträgerinnen bei Preisausschreiben bei WEGA-Jubiläum

  1. FH

    Interessant finde ich zum einen, dass mit bescheidenen Mitteln ein guter Werbeeffekt erzielt wurde, der Zeitungsartikel nennt die vollen Kontaktinformationen der Firma WEGA.
    Zum anderen gibt der Kommentar von Frau Kistenmacher zu denken, die im Zeitungsartikel zitiert wird, ohne etwas geäußert zu haben.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.