Digitale Bibliothek Spaniens

Die Biblioteca Digital Hispánica wird heute eröffnet. Sie versteht sich als Teil der Europäischen Digitalen Bibliothek. Der Zugriff auf die Bestände der Biblioteca Nacional ist frei und kostenlos. Derzeit stehen über 10.000 Werke bereit, vor allem Handschriften frühe Drucke, Radierungen, Zeichnungen, Plakate, Fotografien und Kartenmaterial. AuÃ?erdem findet sich eine Ã?bersicht zu den digitalisierten Beständen spanischer … „Digitale Bibliothek Spaniens“ weiterlesen

Die Biblioteca Digital Hispánica wird heute eröffnet. Sie versteht sich als Teil der Europäischen Digitalen Bibliothek.

Der Zugriff auf die Bestände der Biblioteca Nacional ist frei und kostenlos. Derzeit stehen über 10.000 Werke bereit, vor allem Handschriften frühe Drucke, Radierungen, Zeichnungen, Plakate, Fotografien und Kartenmaterial.

AuÃ?erdem findet sich eine Ã?bersicht zu den digitalisierten Beständen spanischer Bibliotheken.

Eine eigene Sektion ist den deutschen Drucken des 15. und 16. Jahrhunderts gewidmet.

Via SEDIC


0 Gedanken zu „Digitale Bibliothek Spaniens“

  1. Pingback: RomArtLog
  2. Auch El País hat gestern groß darüber berichtet: La Biblioteca Digital Hispánica lleva 10.000 fondos a la Red. Aber die Server der Spanischen Nationalbibliothek lahmen dort zur Zeit ob des großen Interesses. Ich habe jedenfalls gestern erstmal aufgegeben, dort zu recherchieren, nachdem alles seeeeerh schleppend ging.

    Ansonsten ist das natürlich eine erfreuliche Sache und wenn die Anfangsansurm nachgelassen hat, lässt sich dort sicher einiges entdecken oder wieder betrachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search