Hörbücher geschätzt

Der Seesener Beobachter nimmt als Aufhänger für einen Artikel über die Bibliothekstätigkeit im letzten Jahr, dass die Benutzer die Hörbücher entdeckt hätten.


Dieser Beitrag wurde am von in Bibliothek veröffentlicht. Schlagworte: , , .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

0 Gedanken zu „Hörbücher geschätzt

  1. MC

    Die Zahlen sind nicht korrekt. Zumindest habe ich einen Widerspruch entdeckt:
    “Wie Daniela Spötter rückblickend auf die vergangenen zwölf Monate mitteilte, wurden Kinder- und Jugendbücher 17982-mal, Sachbücher 12188-mal und die sogenannte „Schöngeistige Literatur“ 15831-mal ausgeliehen. Was nun die Zahlen und Daten mit Blick auf die 2339 AV-Medien betrifft, so wurden die Spiele 1540-mal ausgeliehen; die Hörbücher 465-mal, die Kinder-Kassetten 3946- mal, die CDs 2096-mal, die Medienpakete 453-mal, die DVDs 3740-mal und die CD-ROMs 1786-mal.”
    Und am Schluss:
    „Die Ausleihe von Hörbüchern ist im letzten Jahr fast um 1300 Ausleihen gestiegen; ein Zeichen dafür, dass die Seesener dieses Medium immer mehr für sich entdeckt haben.”
    Wie kann die Ausleihe um die Zahl 1300 gestiegen sein, wenn oben steht, dass Hörbücher 465mal ausgeliehen wurden?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.