ganz was Neues: Ohne Bildschirm

Ein ganz alter Hut, aber da ich den Text grad wiederfand, nun auch hier: Die Shopping-Sensation: Unglaublich, langsam begreife ich es. Also wenn man mehrere Buchstaben nebeneinander zeichnet, dann kann man sogar lesen, ohne einen Bildschirm zu benötigen. Diesen Blogbeitrag zitierenEdlef Stabenau (2008, 11. Februar). ganz was Neues: Ohne Bildschirm. netbib. Abgerufen am 22. Mai … „ganz was Neues: Ohne Bildschirm“ weiterlesen

Ein ganz alter Hut, aber da ich den Text grad wiederfand, nun auch hier: Die Shopping-Sensation:

Unglaublich, langsam begreife ich es. Also wenn man mehrere Buchstaben nebeneinander zeichnet, dann kann man sogar lesen, ohne einen Bildschirm zu benötigen.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Edlef Stabenau (2008, 11. Februar). ganz was Neues: Ohne Bildschirm. netbib. Abgerufen am 22. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/s53l

0 Gedanken zu „ganz was Neues: Ohne Bildschirm“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search