Forschungsbibliothek

Samstag nachmittag gegen 15 Uhr in der BSB München: kein einziger freier Arbeitsplatz im Hauptlesesaal, auch keiner im Zeitschriftenlesesaal. Nach SchlieÃ?ung des letzteren (17 Uhr) gabs dann einen Platz. Mal kurz etwas in der Bayerischen Bibliographie checken? Keine Chance! Ohne Registrierung als Benutzer kommt man nicht an den BVB-Verbundkatalog heran, und samstags kann man sich nicht anmelden.


0 Gedanken zu „Forschungsbibliothek

  1. AG

    Dagegen ließen sich sicher unzählige Paragraphen zum Datenschutz ins Feld führen (schließlich lassen sich Verbindungen von Benutzerdaten und besuchten Webseiten herstellen), glücklicherweise muss man nicht in allen Bibliotheken für jede OPAC-Recherche sein login hervorkramen.

  2. AG

    Auch für angemeldete Nutzer ist es nervig, sich für jede Computersitzung einzuloggen. Immerhin kann man in München ohne Leseausweis rein, sich aus der Ferne anmelden und vorab Medien in den Lesesaal bestellen – durchaus nicht bundesweiter Stabi-Standard.