Bibliotheksindex 2007

Der Bibliotheksindex 2007 ist online einzusehen. Bei den wissenschaftlichen Bibliotheken teilen sich Göttingen, Mannheim und Regensburg den ersten Rang, bei den Ã?ffentlichen Biblitoheken sind es (in den verschiedenen GröÃ?enklassen) Abtsgmünd, Biberach/RiÃ?, Dresden, Freiberg/Neckar und Rosenheim. – Ich finde es immer sehr nett, dass man verschiedene Bibliotheken miteinander vergleichen kann. Diesen Blogbeitrag zitierenJürgen Plieninger (2007, 27. … „Bibliotheksindex 2007“ weiterlesen

Der Bibliotheksindex 2007 ist online einzusehen. Bei den wissenschaftlichen Bibliotheken teilen sich Göttingen, Mannheim und Regensburg den ersten Rang, bei den Ã?ffentlichen Biblitoheken sind es (in den verschiedenen GröÃ?enklassen) Abtsgmünd, Biberach/RiÃ?, Dresden, Freiberg/Neckar und Rosenheim. – Ich finde es immer sehr nett, dass man verschiedene Bibliotheken miteinander vergleichen kann.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Jürgen Plieninger (2007, 27. Juni). Bibliotheksindex 2007. netbib. Abgerufen am 21. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/s4z4

Autor: Jürgen Plieninger

Jürgen Plieninger, früher Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Fortbildung, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert im bibliothekarischen Verband BIB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search