Briefe von Leibniz Weltdokumentenerbe

Hm, ich Ignorant (sicher unverzeihlich!) wuÃ?te gar nicht, dass es ein UNESCO Weltdokumentenerbe als Titel gibt. [via Märkische Oderzeitung] Jetzt hoffe ich nur, dass man keine Brücke da durchbaut… 😉


Dieser Beitrag wurde am von in Archivwesen, Kulturgut veröffentlicht. Schlagworte: , , , .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

0 Gedanken zu „Briefe von Leibniz Weltdokumentenerbe

  1. Andreas Praefcke

    Diese “Brücken” sind längst geplant, eine ist schon gebaut… Reichenauer Handschriften gehören zur Ausverkaufsware der barbarischen Oettinger-Regierung, und die Wolfegger Waldseemüllerkarte liegt bereits in der Library of Congress.