Spanien: Staatliche Förderung von OA

Im spanischen Staatsanzeiger Boletín Oficial del Estado ist am 25. Mai die Bereitstellung von Mitteln für die Schaffung von Open Access Archiven ausgeschrieben worden. Verantwortlich ist das Ministerium für Kultur. Die Mittel sollen dazu dienen, das bibliographische Erbe zu bewahren, indem neue Bestände digital erschlossen oder bereits vorhandene elektronische Archive besser verfügbar gemacht werden. Die Mittel werden für projektbezogene Personalkosten und für externe Aufträge im Rahmen der einzelnen Projekte bereit gestellt.

(via SEDIC-Blog)