Social Software – Bausteine einer „Bibliothek 2.0“: Thema des Quartals im Handbuch „Erfolgreiches Management…“

Die letzte Ergänzungslieferung der Loseblattsammlung „Erfolgreiches Management von Bibliotheken und Informationseinrichtungen“ (Hrsg. Hans-Christoph Hobohm und Konrad Umlauf) enthielt ein von mir verfaÃ?tes „Thema des Quartals“ mit dem Titel Social Software – Bausteine einer „Bibliothek 2.0“. Dieser Text ist ab sofort bei E-LIS frei zugänglich.

Komplementär dazu werde ich auch noch einen Social-Software-Abschnitt für das Handbuch schreiben, der umfassender angelegt sein wird. In dem Thema des Quartals wird zunächst nur eingeführt, was Social Software ist und welchen Nutzen Bibliotheken – insbesondere die bibliothekarische Community of Practice – davon haben. Bibliothekarische Blogs spielen dabei eine besondere Rolle.

Erst nach der Veröffentlichung war mir wieder eine Quelle eingefallen, in dem das Konzept der „Community of Practice“ wunderbar anschaulich eingeführt wird, nämlich das einschlägige Kapitel in The Social Life of Information von John Seely Brown und Paul Duguid.

Und wenn ich beim Schreiben von Jürgen Plieningers neuer Checkliste über das bibliothekarische Bloggen gewuÃ?t hätte, dann hätte ich unbedingt auch darauf verwiesen, aber nun…

Unter meinem Tag embi07 sind übrigens die in dem Beitrag angesprochenen Ressourcen zu finden, unter dem Community-Tag embi07 bei del.icio.us bzw. bei Technorati ggf. Diskussionsbeiträge oder Ergänzungen von Dritten. Anmerkungen und Kritik sind, wie immer, herzlich willkommen!