Deutscher Jugendliteraturpreis?

Eben sah ich auf dem Plakat zum Deutschen Literaturpreis 2007 die Nominierungen. Von 30 Titeln sind 21 Ã?bersetzungen, nur 9 wurden im Original auf Deutsch verfasst (davon 5 im Bereich Bilderbuch wo ohnehin nur wenige Worte gemacht werden). Da könnte man ja eher vom Jugendliteraturübersetzungspreis sprechen.
Was ist los in Deutschland, haben wir so wenige gute Kinder- und Jugendbuchautoren, dass wir für Auszeichnungen mehrheitlich Ã?bersetzungen heranziehen müssen? Ich bin kein Verfechter der Ansicht “Deutsche, kauft nur Deutsche Zitronen”, aber wenn der Preis das deutsche schon im Namen führt, sollte der Schwerpunkt auch auf Büchern legen, deren Autoren auf deutsch schreiben.


0 Gedanken zu „Deutscher Jugendliteraturpreis?

  1. Schuffel

    Und dann ist einer von den deutschsprachigen Titel auch noch eine echte Neuentdeckung aus dem 19. Jahrhundert: Der kleine Häwelmann von Theodor Storm. Klasse Jury!
    Das ist kein Zufall sondern Tendenz, die sich seit Jahren verstärkt.
    Aber immerhin: 2005 hat den Jugendliteraturpreis im Bereich Kinderbuch ein deutscher Autor gewonnen – mit einem Trick: Andreas Steinhöfel hat ein Pseudonym verwendet und behauptet, sein Buch sei eine Öbersetzung “aus dem kanadischen Englisch”.