E-Mail-Programm für unterwegs

Das kostenlose Programm „Reach-a-Mail“ – ein trotz des englischen Namen deutschsprachiges Programm – ermöglicht den komfortablen Zugriff auf E-Mails von unterwegs. Mit einer DateigröÃ?e von 1,13 MB passt es auf den USB-Stick und kann ohne Installation direkt von dort aus benutzt werden. Es lassen sich mehrere Konten anlegen und ein Adressbuch.
Einstellungen von Outlook Express können importiert werden.
Das erinnert mich an längst vergangene Zeiten, in denen wir mit Eudora auf Diskette im FH-Computerraum unsere E-Mails abgefragt haben. Der heimische Modem-Zugang war langsam, die Anbindung der FH schnell. Und E-Mail-Progamme passten noch auf Disketten.
Weitere Informationen, kleine Bildschirmfotos und das Programm selbst gibt es auf den Computerbild-Seiten.


0 Gedanken zu „E-Mail-Programm für unterwegs

  1. FH Beitragsautor

    Der Hinweis auf Thunderbird ist natürlich richtig. Kommt halt drauf an, was man gewohnt ist und ob man’s eher einfach mag oder auf Komfort unterwegs wert legt. An der Programmgröße sollte es in der Tat nicht scheitern.

  2. Marcel

    Hmm… Wenn man schon ein Mailprogramm auf dem Stick haben möchte, warum dann dieses – mit eingeschränkten Funktionen – und nicht direkt ein vollwertiges? Beispielsweise nutze ich lieber den Komfort von Thunderbird 😉 (http://portableapps.com/)

    Und im Zeitalter von Gigabyte, machen die ein, zwei Megabyte mehr doch auch nichts mehr, oder?

    Marcel