Abgeordnete als Raubkopierer

Im Telepolis-Artikel “Abgeordnete sind Raubkopierer und Verbrecher” fand ich nicht nur die eine Erinnerung an die Urheberrechtsverletzung durch Friedrich Merz, als er eine Rede aus dem Online-Satiremagazin Zyn kopierte und als seine eigene ausgab, sondern noch den Hinweis auf einen weiteren deutschen Abgeordneten, der es das mit dem geistigen Eigentum wohl doch nicht ganz verstanden hat. Die (der?) FFI, welche die Urheberrechtsverletzungen entdeckt hat, legt übrigens Wert darauf, dass der Abgeordnete Lehner gerade kein Krimineller ist (“Klaus-Heiner Lehne MEP is not a criminal!”).


0 Gedanken zu „Abgeordnete als Raubkopierer