Terminverwaltung online mit “Remember the milk”

Eine praktische Möglichkeit, Termine auch von unterwegs aus zu verwalten, bietet der Dienst “Remember the milk”.
Erinnerungen können per E-Mail, SMS und Instant Messenger verschickt werden, dazu kann man Listen und “Tag clouds” verwenden, Aufgaben und Listen an andere verschicken und natürlich Terminlisten ausdrucken.
Der Hinweis, dass die Daten bei Fusionen oder Ã?bernahmen auf die neuen Eigentümer übergehen, ist bei solchen Diensten ja schon obligatorisch. Leider wurde hier auch die Unsitte übernommen, beim Eindeutschen die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen auszulassen – wer diese juristischen Formulierungen versteht, dessen Englisch dürfte auch für die Bedienung der Funktionen ausreichen, also wozu dann überhaupt eine Ã?bersetzung?


0 Gedanken zu „Terminverwaltung online mit “Remember the milk”

  1. Herbert

    @Nr. 3: Seit kurzem lässt sich RTM nicht mehr nur als Widget auf der personalisierten Google-Homepage anzeigen (dort ist es so ähnlich wie bei Netvibes), sondern auch direkt in den Google-Kalender integrieren (zusätzlichen Icon an jedem Tag). D. h. man hat damit Termine und Aufgaben zusammen, was schon mal nicht schlecht ist. Der Google-Kalender wiederum beherrscht zumindest für die Termine den iCal-Import.

  2. MB

    Calendarhub scheint ja mehr ein Online-Kalender zu sein. RTM hat seinen Schwerpunkt auf ToDo-Listen.

    Ich wünschte mir einen Dienst, der beides vereint und – Königsweg – noch eine vernünftige iCal-Integration hat (evtl. auch Upload von Tasks und Terminen).

  3. CS

    Ich bin durch die Ankündigung, dass es davon ein Modul für Netvibes gibt drauf aufmerksam geworden, muss mir den Dienst aber noch genauer ansehen. Für reguläre wiederkehrende Aufgaben an bestimmten Daten nutze ich Calendarhub, da funktioniert das mit dem Mailverschicken auch prima. 😉

  4. MB

    RTM ist ja eigentlich eher ein GTD-Dienst. Das mit den Mails funktioniert prima und wird von mir auch intensiv genutzt.